Bücher binden

Bernhard Sanders (A)

Bücherbinden lernen in der wunderbaren Werkstatt von Bernhard Sanders: Unser Klassiker für alle bibliophilen Menschen und solche, die es werden wollen.

Buchbinden ist eine schöne Sache. Verbliebenes, handwerkliches und haptisches Refugium inmitten digitaler Gegenstandslosigkeit. Dieser Workshop mit Innsbrucks kreativstem Buchbinder ist mittlerweile ein »WEISSRAUM-Klassiker« geworden, es gibt keine bessere Gelegenheit für BücherliebhaberInnen, das kleine Einmaleins des Buchbindens kennenzulernen.  In seiner eigenen, überaus anregenden Werkstatt geht es um Einbandarten, Materialkunde, Oberflächenveredelungen und vieles mehr — vor allem Praktisches: Von der Gelegenheit, selbst Bleisatz auszuprobieren bis hin zum selbstgebundenen Buch zum Mitnachhause-nehmen.  Ziel des Kurses ist es, Grundkenntnisse des Buchbindens zu vermitteln und dessen gestalterische Möglichkeiten für die eigene Gestaltungsarbeit nutzbar zu machen. Für vollkommene AnfängerInnen ebenso geeignet als auch für Halb- oder Vollprofis.

Bernhard Sanders, führt eine kleine Handbuchbinderei in Innsbruck mit einem kompletten Angebot klassischer buchbinderischer Arbeiten. Darüber hinaus hat er sich seit Jahren der Konzeption, Gestaltung und Ausführung kreativer Bindetechniken verschrieben. Er unterstützt BuchgestalterInnen regelmäßig mit fachkundigem Rat, seine Arbeiten wurden auf verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet.

Kursinhalte im Detail
Theoretischer Teil

  • Werkschau
  • Einbandarten
  • Materialkunde Basiswissen
  • Papierherstellung, Papiersorten u. –qualitäten, Verwendung
  • Einbandgewebe
  • Oberflächenveredelung
  • Qualitätskriterien (Längsbindung/Querbindung, Laufrichtung, Klebebindung/Fadenheftung,  Proportion, Aufschlagverhalten, etc.)
  • die TeilnehmerInnen erhalten eine schriftliche Zusammenfassung


Praktischer Teil
Den KursteilnehmerInnen wird die Herstellung von Buchblöcken aus Planbögen, Doppelbögen und Einzelblättern sowie zahlreiche Broschürenvarianten und Umschlagvarianten gezeigt.  Es werden Möglichkeiten vermittelt auch zuhause, mit einfachen Mitteln, buchbinderische Erzeugnisse zu produzieren.  Nach wenigen »Grundübungen« können, aus einer anregenden Reihe von Erzeugnissen, Muster gefertigt werden. Praktische Tipps und Tricks werden egozentrisch oder gruppendynamisch weiterentwickelt.  Es sind ausreichend Materialzuschnitte, Werkzeuge und Arbeitsflächen vorhanden. Sogar eine Kaffeemaschine gibt es ; ).  Dank der Unterstützung durch den Kursleiter und seinen beiden FacharbeiterInnen, gelang es bisher den KursteilnehmerInnen eine hübsche Mustersammlung zu fertigen – einfach, gefinkelt, logisch, genial unlogisch, altbacken, neokitschig, glückseligmachend – »mit eignen Händen erarbeitet! – oh Gott« und dann noch geprägt mit dem Ausdruck der Persönlichkeit.

Eine Möglichkeitenvorschau

  • Block, Heft, Buch
  • ein- und mehrlagige Broschur (versch. Umschlagvarianten)
  • Rückstichheftung, Handheftung auf Band, Steppstichheftung, Drahtheftung (Rück- u. Seitstich)
  • Leporello, Spezial-Faltschuber, Schachtel, Mappe
  • Verarbeitung knochentrocken oder mit Überzug und Gegenkaschierung
  • Anschmieren mit Pinsel und Anleimmaschine, Heißfolienprägung aus Hand(Blei)satz
  • Schneiden, Falten, Falzen, Ritzen, Rillen, Perforieren
  • Zielgruppe, Voraussetzungen

BuchgestalterInnen und überhaupt all jene, denen schöne Bücher am Herzen liegen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. In diesem Kurs besteht aber auch die Möglichkeit auf einen bereits besuchten WEISSRAUM-Buchbindeworkshop aufzubauen oder diesen als Schluckimpfung einzunehmen.

Und außerdem sehr wichtig …
Übungsmaterialien werden durch den Workshopleiter zur Verfügung gestellt (evtl. geringer Unkostenbeitrag). Laptop und weitere feinelektronische Gerätschaften werden nicht benötigt. Auf TeilnehmerInnenwunsch haben wir einen kulinarischen Ausklang am Samstag mit Jausenbuffet im Angebot.


Rückblick

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer