Was kann/soll/darf man im öffentlichen Stadtraum?

Begleitend zur aktuellen Ausstellung "Atlas des Dazwischen" werden in dieser Diskussionsrunde Fragen nach dem Gemeingut Raum gestellt und somit auch nach Grenzen, Unschärfen, Regulierungen, Ausgrenzung, Potenzialen, möglichen neuen Zugängen u.v.m. 

Wer hat Zugang zur Ressource Raum? Welche Bedeutung haben die Leerstellen, Zwischenräume und Nischen im Stadtraum? Wie könnten neue Formen der (gemeinschaftlichen) Nutzung angedacht werden?

Solche und ähnliche Fragen diskutieren am Dienstag, 13.3. 19:00:

  • Wolfgang Andexlinger (Stadtplanung Innsbruck)
  • Michael Hennermann (Verein für Obdachlose)
  • Celia di Pauli (Architekturfakultät Uni Innsbruck)
  • Birgit Brauner (Architekturfakultät Uni Innsbruck)
  • Krater Fajan (Gestaltungskollektiv) 
  • David Schreyer (Architekturfotograf)
  • Michael Klingler (Institut für Geografie)

Wir laden herzlich zum Kommen und Mitreden ein!

Die aktuelle Ausstellung Atlas des Dazwischen ist noch bis 24. März zu sehen.

Öffnungszeiten:
Di 14–20 / Mi–Fr 14–18 / Sa 11–15
Andreas Hofer Straße 27
Eintritt frei

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer