Nudelsuppe mit Würstel #1

Surprise

Die Nudelsuppenabende möchten als entspanntes Gesprächsformat intelligente Projekte und Ideen aus unterschiedlichen Disziplinen vorstellen – mit Zeit für Tiefgang und Raum für Diskussionen. Diesmal: Drei Projekte aus der Praxis des Grafikdesigns, die durch ihre experimentelle und ungewöhnliche Herangehensweise auffallen: Studio Mut aus Bozen, motasdesign aus Tirol und ein Überraschungsgast aus dem Bereich Film.

Studio Mut aus Bozen lässt uns hinter die Kulissen des Projekts Trieste Estate blicken. Ein großes Sommerfestival im schönen Triest, für das die jungen Grafikdesigner das komplette Erscheinungsbild gestaltet haben.

Katrin Schrebe von motasdesign, Expertin für Informationsgestaltung, erzählt über ein Projekt für  fußgängerorientiertes Plandesign, das nicht nur Orientierung, sondern auch Lust auf die Erkundung des Unbekannten und Spaß während der Nutzung bietet.

Außerdem: ein Überraschungsgast aus dem Bereich Film.

 

Warum Nudelsuppe?


Einerseits wird über ziemlich vieles viel geredet, darunter haufenweise Blödsinn. Andererseits wird über vieles viel zu wenig geredet, darunter Unmengen Gutes, Schönes, Kluges, Erfolgreiches, Vergessenes, Halbfertiges, Studienarbeiten, Kunstprojekte, gute und schöne Grafikdinge und vieles mehr. Darüber gehört geredet. Und zwar entspannt und ohne großes Getöse. Ungewohnte Zusammenhänge, neue Blickwinkel, ein ausgeprägter Sinn für die Landstriche jenseits des Tellerrandes, beschwerliche oder beflügelnde Arbeitssituationen, Zweifel und Scheitern, Kollaborationen und Kollisionen – so soll das sein. „Nudelsuppe mit Würstel“ ist dafür die richtige Bühne. Und danach gibt's Suppe – manchmal auch ohne Würstel, dafür mit Gemüse, Kokos, uvm.

Eintritt frei!

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer