Review: Arthur Zelger-Förderstipendium 2020

Der Jungdesigner Fabian Draxl hat letztes Jahr das erste Arthur Zelger-Förderstipendium für sein Diplomprojekt Anita.cares erhalten. Nun spricht er im Standard über sein Projekt.

Bessere Lesbarkeit für alle - dieses Ziel hat sich Fabian Draxl bei seiner Diplomarbeit gesetzt und sich damit letztes Jahr für das Arthur Zelger-Förderstipendium beworben und prompt gewonnen. Sein Herzensprojekt Anita.cares lässt eine variable Schrift und ein Tool in Form eines Plugins entstehen, welche Legasthenikern und Menschen mit Wahrnehmungsstörungen das Lesen im digitalen Raum erleichtert. 

Über den aktuellen Stand des Projektes spricht er im Standard.

Übrigens wird Fabians Projekt auch bei der nächsten Ausstellung im WEI SRAUM zu sehen sein. Es bleibt also spannend.

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer