Prospects: Designperspektiven im 21. Jahrhundert – MAK DESIGN LAB Satellit Innsbruck

Design muss in Zukunft noch stärker ein Werkzeug für den positiven Wandel sein. Es kann Veränderungen anstoßen, komplexe Zusammenhänge erklären, Gewohnheiten erweitern, Experimente herausfordern und einen Beitrag zur Reparatur gestörter Kreisläufe leisten. In Kooperation mit dem MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien zeigt WEI SRAUM die Installation Prospects, die diese drängenden Aufgaben von Design visuell interpretiert und übersetzt. Die Ausstellung wird damit zu einem temporären Innsbrucker Satelliten des Wiener MAK DESIGN LABs.

Auf zwölf Bildschirmen sind zwölf grafische Animationen zu sehen, die sich durch spezielle handwerkliche Manipulation der Screens vorerst aber dem Blick des Betrachers entziehen und nur mit Entdeckungslust und Körpereinsatz sichtbar werden. Sie nehmen Bezug auf wichtige Rollen, die Design einnehmen kann und soll – von Inklusion bis Nachhaltigkeit, von Wissensvermittlung bis demokratischer Mitgestaltung. Ergänzend dazu zeigt die Ausstellung zu jedem dieser Arbeitsfelder ein Projekt, eine Referenz oder Publikation, die es sicht- und greifbar macht und damit Handlungsansätze für eine nachhaltige Wandlung unserer Produktionsweisen, Lebensweisen und Systeme vermitteln. 

Über 500 solcher Projekte von Gestalter*innen aus der ganzen Welt sind im MAK DESIGN LAB in Wien als Dauerausstellung zu sehen. Der Innsbrucker Satellit fügt der Sammlung disloziert einige weitere hinzu. Über eine App können Besucher*innen außerdem virtuell alle Exponate der Ausstellung in Wien erkunden. 

In Innsbruck finden sich Projektbeiträgen von:

Soft Opening: Freitag 18. Juni, 15–19:00. Keine Anmeldung erfoderlich, indoor muss eine Maske getragen werden.

Dauer der Ausstellung: 18.6. – 30.7.2021
Öffnungszeiten: Di–Fr jeweils 13–18 Uhr
Eintritt frei!

Kurzführungen:
Freitag 2.7. 16 Uhr
Donnerstag 15.7. 18 Uhr
Dienstag 27.7. 18:00. Ohne Anmeldung, einfach vorbeikommen!

Begleitvortrag Dienstag 13. Juli, 19:00
: mischer'traxler studio (Katharina Mischer, Thomas Traxler/Wien). Mehr Info folgt zeitgerecht.


Eine Ausstellung in Kooperation mit dem MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien.
  

  • Kurator*innen MAK DESIGN LAB, Wien: mischer'traxler studio (Katharina Mischer, Thomas Traxler), Janina Falkner, MAK, Neue Lernkonzepte, MAK, Marlies Wirth, Kuratorin Digitale Kultur, Kustodin MAK-Sammlung Design   
  • Konzept und Gestaltung Installation prospects Wien: mischer’traxler Studio
  • Interaktionsdesign prospects und MAK DESIGN LAB APP: LWZ, Wien   
  • Räumliche Adaptierung für Innsbruck und Kuratierung Projekte Innsbruck: WEI SRAUM Designforum Tirol 

Installation Prospects (Simulation)

fingerblocks (Design: mischer

mischer'traxler studio: fingerblocks

QWSTION: Bananatext

QWSTION: Bananatext

Theresa Hattinger: Flags of Utopia

Theresa Hattinger: Flags of Utopia

Fabian Draxl: anita cares, Schriftgestaltung für Legasteniker*innen

Zeitplan

Freitag, 18. Juni - Freitag, 30. Juli

Soft Opening: Freitag, 18. Juni | 15-19 Uhr

 

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer