Typowalk #17: Schrift und Raum. Goethes italienische Reise

Die Führung ist leider ausgebucht!

Ein Typowalk der besonderen Art: wir besuchen die aktuelle Ausstellung im Ferdinandeum unter einem ganz speziellen Gesichtspunkt: Grafik+Ausstellungsarchitektur. In der Konzeption von Ausstellungen treten nämlich im Idealfall kuratorische Themensetzung, Architektur und Grafik miteinander in Dialog und bilden ein schlüssiges Ganzes. Erst dann könne die Inhalte optimal vermittelt werden.

Thomas Schrott und Kurt Höretzeder vom Grafikdesignbüro himmel und Eva López von ma.lo architectural office zeichnen für die grafische bzw. architektonische Ausstellungsgestaltung verantwortlich. Sie erzählen bei diesem Rundgang über die spannende Raum-/Textinszenierung der Ausstellung "Goethes Italienische Reise. Eine Hommage an ein Land das es niemals gab" – vom übergeordneten Gestaltungskonzept bis hin zu den kleinen aber wesentliches Details, zum Beispiel in der Typografie.

Fotos: Wolfgang LacknerFotos: Wolfgang Lackner

Modell: malo architectural office
Modell: malo architectural office

Kosten: ausnahmsweise verrechnen wir diesmal einen kleinen Beitrag für den Eintritt und eine Führungspauschale:
6,– für Museumseintritt+Führung (Sonderpreis!), 2,– für Mitglieder des Museums oder Besitzer eines Freizeittickets.
Treffpunkt: vor dem Ferdinandeum / Museumstraße

Teilnahme nur mit Anmeldung unter: [email protected]

Zeitplan

FR / 18.09.2020 / 16:30 Uhr

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer