Verlagspräsentation Edition Krill und Lesung Bruno Pellandini

Virgil Guggenberger, Wolfgang Gosch, Bruno Pellandini

Ein kleiner Verlag in Wien, der es sich zum Ziel gesetzt hat, sehr schöne Bücher zu machen. Das wollen wir uns genauer anschauen. Und Bruno Pellandini liest aus seiner Erzählung »Krawanker«.

Wo uns allmählich feiner Gestaltung gegenüber hartnäckig resistente Ebooks blühen, erblühen glücklicherweise andernorts Bücher, deretwegen es sich schon alleine lohnen würde, diese Art der Papierverarbeitung für die nächsten paar hundertmillionen Jahre unter Schutz zu stellen. Die Edition Krill, gegründet von Wolfgang Gosch und Virgil Guggenberger, zeigt passend dazu, wie das genau geht: schöne Bücher machen.  Die Affinität zu dieser Materie liegt den beiden gewissermaßen im Blut (beide studierten in Graz Einschlägiges), und seit der Gründung des Kleinverlages im Jahr 2007 erscheint in ruhiger Regelmäßigkeit ein schönes Buch nach dem anderen. Schon deren Titel machen Lust auf mehr: »Unter vielen«, »Taubenbriefe von Stummen an anderer Vögel Küken«, »Immer Freitag« oder »Krawanker«.  Letztgenannter stammt von dem in Wien lebenden Schweizer Autor Bruno Pellandini, der die beiden auf ihrem Weg nach Innsbruck begleiten und auch aus dieser schönen kleinen Erzählung lesen wird. Dieses Buch wurde übrigens von Jost Hochuli (WEISSRAUM-Freunden schon seit langem ein Begriff) gestaltet, als Ausnahme, denn normalerweise werden die Bücher von den beiden verwegenen Verlagsgründern selbst gestaltet.  Wir freuen uns darauf, diese neue Blüte unter den heimischen Kleinverlagen vorstellen zu dürfen, und sind schon gespannt darauf mehr darüber in Erfahrung zu bringen, aus welchen Quellen sich solche Bücherliebe speist.

Die Edition Krill wurde im Juni 2007 per Handschlag gegründet, von Wolfgang Gosch und Virgil Guggenberger. Seither unterwegs, um in den Graubereichen der Buchgenres Entdeckungen zu machen. Wesentlicher Verlagsgedanke ist, sich nicht von Beginn weg durch ein Programm festschreiben oder einschränken zu wollen, sondern alle Gattungen und Gebiete der Handhabe Buch als Möglichkeiten zu verstehen. Der besondre Reiz eines Themas bestimmt, was umgesetzt wird. In der Umsetzung wiederum soll jedem Werk eine eigenständige formale Dramaturgie eigen werden, mit dem Ziel einer stimmigen Verschränkung von Inhalt und Gestalt.

Virgil Guggenberger, geboren 1980 in Salzburg. Studium »Informations-Design« in Graz mit Schwerpunkt Text und Konzept. Gründungsmitglied des Kunstvereins »Verein zur Förderung kritischer Wahrnehmung — von hinten«. Seit 2004 freier Texter, Konzepter und Lektor in Wien. Stellt mit Leidenschaft Fischen in Stauseen nach, bevorzugt geschmacklich aber Fleisch- und Wurstwaren.

Wolfgang Gosch, geboren 1977 in Eibiswald. Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen: Mehrjährige Anstellung in einer Werbeagentur, danach Studium »Informations-Design« und Diplom »Zur Geschichte und Gestalt des Buches«. Seit 2005 selbständiger Grafiker in den Bereichen Corporate Design, Editorial Design und Buchtypografie. Mit Fleisch- und Wurstwaren nicht zu locken, Fisch und Meeresfrüchte wiederum sehr gerne verspeisend.

Bruno Pellandini, geboren 1966 in St. Gallen. Studiert zunächst Geschichte und Filmwissenschaft an der Universität Zürich, leitet dann ein Programmkino, bis er 1995 nach Wien zieht, wo er heute als Schriftsteller und Dramatiker lebt.


Rückblick
Veranstaltungen, die sich Kamingespräche nennen, lassen auf eine naheliegende Schlafgelegenheit hoffen. Etwas anderes sind allerdings Kamingespräche ohne Kamin. Genau genommen die Gespräche über schönebücher. Zuletzt das Gespräch mit Virgil Guggenberger und Wolfgang Gosch über ihre Edition Krill in der Buchhandlung Haymon. Mit dabei: Kurt Höretzeder, der den Verlag und deren Gründer(intentionen) vorstellte; Thomas Parth, der die Erzählung »Krawanker« umriss; dessen Autor Bruno Pellandini, der aus ebendieser Erzählung vorlas und all das in einer Publikumsrunde, die sich wohl aus bekennenden BuchkennerInnen und -liebhaberInnen formierte. Was das Publikum nach eben solch einem Abend – am Beispiele der aus dem Hause Krill kommenden Erzählung »Krawanker« in aller vorBILDLICHkeit – mitnehmen konnte: wie Gestaltung und Inhalt eines Buches in ihrer Komposition, Ausführung und Dichte konform gehen und sich ergänzen können. Eben wieder ein schönerbücher-Abend.

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer