Nachhaltiges Verpackungsdesign

Susanne Lippitsch (A)

Verpackung ist Magie zum Anfassen! Sie bietet nicht nur Schutz, ermöglicht sicheren Transport und verkauft das Produkt, sie erleichtert im Optimalfall das Leben der Konsumenten, bietet ein Auspackerlebnis und ist dabei möglichst nachhaltig.

In diesem Workshop tauchen wir ein in die komplexe Welt der Verpackung in all ihren Funktionen. Sie ist DAS Marketing-Tool schlechthin und ein wichtiger Bestandteil im Alltag der Menschen. Es wird sowohl in Theorie und Praxis aufgezeigt, welche Do’s und Dont’s es bei der Gestaltung nachhaltiger Verpackungen aus unterschiedlichen Materialien gibt und wie man ein Verpackungsprojekt angeht. Wir entwickeln in Kleingruppen Verpackungen aus Karton in allen Arbeitsschritten und gehen den Weg von der Zielgruppendefinition, über Brainstorming, Ideenfindung, bis hin zu ersten Verpackungsprototypen.  

Zur Einstimmung auf das Thema erhalten die Teilnehmer*innen des Workshops am Freitagmorgen eine Werksführung durch die Fa. Dinkhauser Kartonagen in Hall in Tirol, einem der größten und bekanntesten Kartonhersteller des Landes.

Geplanter Ablauf des Workshops: 

Freitag:

  • Vormittags: Führung durch die Fa. Dinkhauser Kartonagen, Hall in Tirol
  • Nachmittags: Theorie über Nachhaltiges Verpackungsdesign sowie Erkunden und Analysieren von bestehenden Verpackungslösungen  

Samstag:

  • Projektdefinition (es können gerne auch anstehende Projekte im eigenen Unternehmen mitgebracht werden)
  • Erstellen eines Moodboards, Definition der Zielgruppen, Entwurf und Prototypenbau 
  • Präsentation der Ergebnisse  

Covid-Regelung:
Wir empfehlen selbstverantwortlich kurz vor dem Workshop einen Antigen- oder PCR-Test zu machen. Maske im Innenraum.


(c) Susanne Lippitsch

(c) Susanne Lippitsch

Susanne Lippitsch absolvierte 2000 an der Universität für angewandte Kunst in Wien die Meisterklasse für Industrial Design. Parallel Studium Meisterklasse für Packaging an der Escola de disseny Elisava in Barcelona. Seit 2001 als Verpackungsdesignerin selbstständig, zu ihren Kunden zählen Procter & Gamble, Wolford, Kraft Foods, DEDON, AKG oder Mc Donalds. Seit 2002 unterrichtet sie Verpackungsdesign an der FH Joanneum in Graz in den Studiengängen Industrial Design und Informations Design, seit 2008 auch an der Werbe und Design Akademie in Salzburg.

 

Mitzubringen sind: 
Neugierde und die Lust sich von der Welt der Verpackung verzaubern zu lassen sowie – falls vorhanden – einen Laptop mit Adobe Illustrator (vorinstalliert), Schneideunterlage, Cutter, Metalllineal, Schere und Klebstoff.  

Stipendiumsplatz:
Wir vergeben je Workshop einen Stipendiumsplatz an Studierende bzw. Schüler*innen. Als Bewerbung schicken Sie uns bitte Ihren Lebenslauf, ein paar Arbeitsproben sowie ein kurzes Motivationsschreiben, in dem Sie darlegen warum Sie an diesem Seminar teilnehmen möchten, an [email protected]. Die Vergabe des Stipendiumsplatzes erfolgt nach Ende der Anmeldefrist durch den WEI SRAUM-Vorstand.
 

Datenschutz:
Wie bei allen Veranstaltungen erstellt WEI SRAUM Fotos und/oder Videos für Archiv- und Werbezwecke, ausschließlich zur eigenen Verwendung. Wenn Sie von Ihrem Datenschutzrecht Gebrauch machen und eine Löschung Ihrer Bilddaten erwirken möchten, wenden Sie sich bitte an [email protected].

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer