Otl Aicher: Design ist ein Spiel mit Regeln

Markus Rathgeb (D)

Otl Aicher hat kaum Interviews gegeben und hielt Zeit seines Lebens eine kritische Distanz zu institutioneller Macht.

Es dauerte über 15 Jahre nach dessen Tod 1991, bis eine erste umfassende Biographie zu Leben und Werk dieser außergewöhnlichen Gestalterpersönlichkeit vorgelegt wurde. Markus Rathgeb hat diese Lücke mit seinem 2007 bei Phaidon vorgelegten Buch geschlossen.  Sein Vortrag in Innsbruck wirft ein besonderes Augenmerk auf Aichers Anspruch der moralischen Verantwortung. Egal ob es um den Widerstand gegen das 3. Reich ging, den »Wiederaufbau« im Zusammenhang mit der Ulmer Volkshochschule, die »Moral der Objekte« an der HfG Ulm oder konkrete Erwartungen an seine Kunden und ihre Rolle (und die ihrer Produkte) in der Gesellschaft: Aichers Werk zeugt von einem dauerhaften und umfassenden Versuch Leben und Gestaltung zu vereinen – ein Zeugnis, das bis heute nichts an Relevanz eingebüßt hat.

Markus Rathgeb, geb. 1965 in Stuttgart, 1988-1992 Studium der visuellen Kommunikation in Wiesbaden und Sydney, 1993/94 Postgraduierten Studium University of Reading, 2001 Promotion über die Designmethodik Aichers an der University of Reading. 2002 Professur in Ravensburg (Design Methodik, Typographie), Gastprofessuren in England.

Publikationen

  • Markus Rathgeb, Otl Aicher, Phaidon Press, 2007; 240 Seiten, ISBN 0714843962, 25 x 3,1 x 29 cm, englische Ausgabe

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer