Suchergebnisse für „Design Diskurs“

Vorträge

Veranstaltung: Erzählende Objekte und berührbare Daten

Katharina Mischer und Thomas Traxler sind das Wiener Studio mischer'traxler. Sie entwickeln Produkte, interaktive Installationen und räumliche Szenografien bei denen sich Handwerk und Technologie stets die Balance halten. Ihre künstlerischen Projekte sind von experimentellem und konzeptionellem Denken geprägt und werden in alternativen Produktionsprozessen entwickelt, die nicht selten an die Arbeit von Alchimisten im Labor erinnern. Sie haben auch die aktuelle Ausstellungsinstallation Prospects konzipiert.
Ausstellungen

Veranstaltung: Prospects: Designperspektiven im 21. Jahrhundert

Design muss in Zukunft noch stärker ein Werkzeug für den positiven Wandel sein. Es kann Veränderungen anstoßen, komplexe Zusammenhänge erklären, Gewohnheiten erweitern, Experimente herausfordern und einen Beitrag zur Reparatur gestörter Kreisläufe leisten. In Kooperation mit dem MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien zeigt WEI SRAUM die Installation Prospects, die diese drängenden Aufgaben von Design visuell interpretiert und übersetzt. Wir werden damit temporär zum MAK Design Lab Satellit Innsbruck!
Ausstellungen

Veranstaltung: Projektgespräch: MAK Lab-App

Die Design- und Animationsstudios LWZ und Huangart haben mit der Gestaltung und Programmierung der "MAK Lab App" beim Joseph Binder Award Gold in der Kategorie "Screen Design " gewonnen. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung haben wir mit Martin Lorenz (LWZ) und Florian Lechleitner (Huangart) gesprochen und sie über das gestalterische Konzept der App befragt. 
Empfehlung

Veranstaltung: Arthur Zelger Förderstipendium 2021

Das Arthur Zelger-Förder­stipen­dium möchte junge Designer­innen und Designer bei ihren Abschluss­ar­beiten (Bachelor, Master, Diplome, PhD) im Rahmen ein­schlägiger höherer Aus­bildungen unter­stützen. Es will damit zukunfts­relevante Themen­stellungen in den Bereichen Grafikdesign, New Media, Illustration, Fotografie sowie Produkt-, Industrie-, Modedesign fördern. Darüber hinaus soll es junge Kreative ermuntern, sich mit Tirol und dem alpinen Lebens­raum in Form von heraus­ragendem Kommuni­kations- oder Produktdesign aus­einander­zusetzen.
Vorträge

Veranstaltung: Design Activism – Telling the B-Side of Stories

Die deutsche Grafikdesignerin mit iranischen Wurzeln Maral Pourkazemi beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit Freiheit, Gewalt, Zensur, digitalen Netzwerken und den Mechanismen des Internets. Sie hat das cyberfeministische Kollektiv Deeplab mitbegründet, visualisiert die Recherchen von Menschenrechtsorganisationen und glaubt an die Bedeutung kreativer Arbeit für die Gestaltung gerechterer Gesellschaften.
Diskussion

Veranstaltung: Richten Frauen in Tirol zu wenig an?

Trauen wir Frauen uns zu wenig? Sind wir viel zu brav? Oder fehlen uns vor allem die kollektiven Räume in denen wir die Vereinzelung und Isolierung durchbrechen uns für die politische Auseinandersetzung stark machen? Die Mehrfach- und Überbelastung von Frauen wurde in den vergangenen Monaten vielfach zum Thema gemacht und erhielt auch medial große  Aufmerksamkeit. Aber folgen daraus auch politische Konsequenzen? Es sieht nicht danach aus. Aufgrund der neuesten COVID-19 Beschränkungen bitten wir um eine Vorab-Anmeldung über [email protected]
Empfehlung

Veranstaltung: Arthur Zelger-Förderstipendium

Das neu initiierte Arthur Zelger-Förder­stipen­dium möchte junge Designer­innen und Designer bei ihren Abschluss­ar­beiten (Master, Diplome, PhD) im Rahmen ein­schlägiger höherer Aus­bildungen unter­stützen. Es will damit zukunfts­relevante Themen­stellungen in den Bereichen Grafikdesign, New Media, Illustration, Fotografie sowie Produkt-, Industrie-, Modedesign fördern. Darüber hinaus soll es junge Kreative ermuntern, sich mit Tirol und dem alpinen Lebens­raum in Form von heraus­ragendem Kommuni­kations- oder Produktdesign aus­einander­zusetzen.
Werkgespräche

Veranstaltung: Kulturen des Trauerns als gestalterische Aufgabe

Den Themen Tod und Trauer wird in der öffentlichen Wahrnehmung immer noch kaum Raum gegeben. Unerkannt von den üblichen Aufgabenbereichen des Grafik- und Produktdesigns existiert hier ein Genre, das selten durch die Hände professioneller GestalterInnen geht. Ausgehend von der Recherche zu Produkten, Orten, Artefakten und Besonder­heiten des Trauerns haben DesignstudentInnen der Uni Bozen Vorschläge und Entwürfe zu neuen Friedhofskonzepten, alternativen Partezetteln, persönlichen Trauerbüchern u.v.m. erarbeitet.
Ausstellungen

Veranstaltung: Staatspreis Design

  In Kooperation mit designaustria präsentieren WEI SRAUM und styleconception erstmals in Tirol die Preisträger der höchsten Auszeichnungen des Landes für Produktdesign und räumliche Gestaltung. Vom raffinierten Hängeleuchtenanschluß bis zur Hotelgestaltung als kollaboratives Sozialprojekt – der Staatspreis Design dokumentiert das große und überaus spannende Spektrum der österreichischen Designlandschaft.Eröffnung: Donnerstag 14. April, 19 UhrWEI SRAUMforum, Andreas-Hofer-Straße 27 Designgesprächestyleconception, Mentlgasse 12b Wie steht es um die Designlandschaft in Tirol? Wer macht hierzulande Design und unter welchen Bedingungen? (Wie) wird Design gefördert und vermittelt? Ist Design ein Wirtschaftsfaktor in Tirol? Was fehlt – fehlt etwas? Mittwoch 20.4., 19:00 Uhr: "Tiroler Gestalter und ihr Umfeld"Gäste u.a.: Herbert Lanzinger (Produktgestalter), Ernst Mitterndorfer (Halotech Lichtfabrik), Anja Niedworok (WKO, Innovationsexpertin), Charly Walter (styleconception), Lisa Schamschula (Designerin) u.a. Mittwoch 27.4., 19:00 Uhr: "Quo vadis Design in Tirol"Gäste u.a. Eric Sidoroff (Institut für Gestaltung, Architekturfakultät Innsbruck), Michael Sieb (C hoch 3), Oscar van Ogtrop (Designer), Stephan Daniaux (Verein Design in Tirol) u.a.
Vorträge

Veranstaltung: Tschichold – na und?

Gelten die klassischen Regeln der Buchgestaltung heute noch? Wenn nicht: Welche gelten dann? Braucht es überhaupt Regeln?– Gerd Fleischmann, Typograf, Gestalter, Lehrer und Autor aus Deutschland, skizziert aus der Erfahrung jahrzehntelanger gestalterischer Tätigkeit in einer gleichermaßen fiktiven wie hellsichtigen Begegnung mit dem Buchgestalter des 20. Jahrhunderts, Jan Tschichold, Überlegungen zur Zukunft der Buchgestaltung.  

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer